Schlumberger erhöht 2010 die Preise

Veröffentlicht auf von Mario Scheuermann

Der österreichische Sekthersteller Schlumberger wird im Frühjahr 2010 die Preise für Endverbraucher um acht bis neun Prozent erhöhen, das entspricht je nach Produkt ca. 50 Cent bis 1 Euro. Vorstand Eduard Kranebitter begründet dies mit der geringen diesjährigen Weinernte. Dadurch seien die Preise der für die Sektherstellung verwendeten Grundweine, die bei Schlumberger ausschließlich aus Österreich stammen, um bis zu 25 Prozent gestiegen. Das Unternehmen hat im Übrigen den Umsatz im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2009/10 trotz des wirtschaftlich schwierigen Umfelds bei 91 Millionen Euro stabil gehalten. Die Ziele für 2009/10, die eine stabile Entwicklung bei Umsatz und Absatz vorsehen, bleiben daher laut Kranebitter aufrecht.

Veröffentlicht in Nachrichten

Kommentiere diesen Post